Spielbericht DTE 1

BDV Bayernliga 2020/2021; 2.Spieltag 26.09.2020

DT Essenbach 1 vs DC Condor Lautertal = 10:2

DC LaBamba Bad Windsheim vs Essenbach 1 =  5:7

“So ein Spieltag, so wunderstark wie dieser…”

Essenbach 1 holt mit viel Leidenschaft und Stärke 4 Punkte aus einem schweren Spieltag und baut die Tabellenführung souverän aus.

Essenbach. Am zweiten Spieltag in der höchsten Klasse Bayerns traf das Dart Team 1 im ersten Heimspiel der Saison auf zwei Teams der oberen Tabellenregion.

In der ersten Begegnung bekamen es die Mannen um TK Schmidt gleich mit dem Tabellenzweiten Lautertal zu tun. Im letzten Jahr hat der DC Condor zwar nur den siebten Tabellenplatz belegen können, doch ihre Stärke zeigten Sie am ersten Spieltag mit einem Sieg über letztjährigen Tabellenfünften. Mit einem schlechten Beginn, mitunter ungewöhnlicher Doppelschwäche, geriet Essenbach mit der Niederlage von Stefan Amey mit 0:1 in Rückstand. Mark Erhard hatte ebenfalls einen schwächeren Start erwischt, doch laut dem Essenbacher Motto „Jeder für Jeden„ glich er mit erheblich gesteigerter Leistung und einem 3:1 Sieg den Rückstand auf den 1:1 Stand aus.  Auch das gleiche Bild in den folgenden zwei Einzel. Der immer starke Fabian Maier fand zu spät in sein Spiel und konnte trotz Steigerung die 1:3 Niederlage nicht verhindern. Auch bei unserem „Mr. Zuverlässig“ Rupi Frauendienst sah es mit dem 0:2 Rückstand böse aus. Wer aber Rupi F. kennt, weiß aufgeben ist nicht. DTE-Like erkämpfte sich das Tier in Ihm noch einen so wichtigen 3:2 Sieg. Es schien sich das erwartete harte Spiel zu entwickeln.  Doch dies wollte natürlich das DT Essenbach verhindern und kam dann auch in den letzten vier Einzel wie eine Lawine ins Rollen. Den Anfang vom Ende für die stark kämpfenden Lautertaler machte der DTE Neuzugang Norbert Ziegler. Mit einem gut erspielten 3:1 führte er sich perfekt ins Team ein. Nochmals herzlich Willkommen Norbert. Trotz Reisestrapazen und der unglücklichen Niederlage von Hildesheim im Kreuz trumpfte unser „PDC-Franzl“ unwiderstehlich auf. Mit einem 14,17 und 18er fegte er seinen Gegner, ohne jede Chance für diesem, vom Board. Jetzt führte Essenbach endlich mit einen beruhigenden 4:2 Spielstand. Christian Reiter und auch Klaus Fabian liesen in den letzten zwei Einzel keinen Zweifel am Essenbacher Siegeswillen. Mit voller Wucht und Spielstärke legten Sie ihre Gegner mit 3:1 und 3:0 lahm und dies brachte mit dem 6:2 Spielstand das vorzeitige Unentschieden.

Die Kampfschweine Rötzsch/Maier und auch Frauendienst/ Erhard brachten endlich durch zwei erfolgreiche Matches den verdienten Sieg mit der 8:2 Führung. Auch die zwei letzten Doppel mit Ziegler/Amey sowie Fabian/ Reiter wollten da in nichts nachstehen und siegten gleichfalls hochverdient. Ein unerwartet hoher 10:2 Sieg brachte das erste Tagesziel mit den 2 Punkten. Das Team hatte zusammen schwächer begonnen und das ganze gemeinsam sehr stark beendet, das ist Teamgeist!

 

Das zweite Ereignis des Tages betraf den Tabellenvierten DC LaBamba aus Bad Windsheim. Der “Vorjahresvizemeister” hat sich auch wie 2019/2020 als schwerer Gegner erwiesen. So musste Essenbach auch gleich zu Beginn einen Rückstand hinnehmen. Rupi Frauendienst fand nicht so stark wie ansonsten in sein Spiel und unterlag. Franzl Rötzsch machte es dieses mal spannender. Einen 0:2 Rückstand verwandelte er in einen 3:2 Sieg, wozu es eine wirkliche Stärke braucht. Somit hieß es erneut 1:1. Auch die zwei folgenden Einzeln waren ein Spiegelbild der ersten Begegnung. Während sich Fabi Maier mit immens gesteigerter Leistung einen verdienten 3:1 Sieg abholte unterlag sein Teamkamerad Norbert Ziegler mit 1:3 und dies hatte ein erneutes Unentschieden mit dem 2:2 Stand zur Folge.

Und so ging es weiter, während unser Neuzugang Thomas Baulechner unterlag, sicherte der Spielstarke Klaus Fabian mit seinem Sieg erneut einen ausgeglichenen Spielstand von 3:3. Wie sollte es anders sein bei den letzten zwei Einzel? Christian Reiter siegt hochverdient mit überzeugender Leistung, während sich Mark Erhard eine Niederlage einfing. Spielstand wie immer bei diesen zwei Teams seit Jahren, 4:4.

Jetzt war der Druck in den Doppel dementsprechend hoch für beide Teams. Das “Killerdoppel” Rötzsch/Maier konnte gewohnt stark vorlegen und brachte die 5:4 Führung durch ein souveränes 3:0. Wie gehabt, das zweite DTE Doppel unterlag und erneut der Gleichstand mit 5:5. Dann kamen Fabian/Reiter sowie Frauendienst/Erhard zu den beiden letzten alles entscheidenden Doppel. Es war eine traumhafte Leistung beider Essenbacher Doppel. Trotz des hohen Drucks lieferten die DTE Doppel eine eiskalte und starke Leistung ab und holten beide Spiele mit 3:1. Somit siegte DT Essenbach mit einer geilen Teamleistung hochverdient mit 7:5.

Ein wichtiger Spieltag der die Tabellenführung weiter ausgebaut hat. Essenbach 1 zeigte wieder einmal den starken Siegeswillen der in diesem Team steckt. Nie aufgeben-nie nachlassen. Da wächst seit zwei Jahren etwas wunderbares und starkes zusammen, was auch zusammen gehört. DTE 1 : Ein Team – Ein Traum: Der Aufstieg. Wenn es so weiter geht, kann sich das Dart Team Essenbach 1 nur noch selbst schlagen. Möge der “Coronageist” uns gut gesonnen bleiben. DTE 1 – Nothing else Matters.

 

 


Tabelle BDV BayernligaBDV 8´er CupTabelle DVO Pokal

 

5 Gedanken zu „Spielbericht DTE 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.