Spielbericht DTE 1

DDV Bundesliga Süd 2017/2018

8.Spieltag 05.05.2018

DT Essenbach vs Dartspub Walldorf = 5:7

DC Kaiserslautern vs DT Essenbach = 5:7

„Essenbach spielt Erstklassig und bleibt Erstklassig.“

DTE bringt Tabellendritten Walldorf an den Rand einer Niederlage und belohnt die tolle Leistung mit einem verdienten Sieg gegen den deutschen Meister Kaiserslautern im zweiten Spiel.

Am letzten Spieltag der DDV Bundesliga Süd hatte das Dart Team den Tabellenführer DC Kaiserslautern und den Dritten der Liga,Dartspub Walldorf, zu Gast. Ein schwerer Spieltag für den sechsten DTE 1 im Oberhaus des Steeldarts. Für Essenbach ging es zwar nur noch um den Platz 6 um für die nächste Saison mehr Heimspiele in Anspruch nehmen zu können. Der Ligaerhalt wurde bereits am letzten Spieltag gesichert.

Im ersten Spiel gegen das Dartspub aus Walldorf lies Essenbach den Unterschied in den Tabellenplätzen nie erkennen, im Gegenteil. In den ersten zwei Einzel ging Essenbach noch mit einen 1:1 Stand aus dem Spiel. Stefan Hielscher unterlag mit 1:3 während Fabian Maier sich sehr stark mit 3:0 durchsetzten konnte. Im zweiten Einzelblock brachten Tom Kain und Sascha Kammerer mit ihrem 3:1 und 3:0 sogar die klare Führung mit dem 3:1 Stand. Im Anschluss siegte Jurij Kremer nach einer geilen Leistung und tollen Kampfgeist mit 3:2,  aber völlig überraschend musste sich der DTE Führungsspieler Michi Freilinger 1:3 geschlagen geben. Dennoch führte DTE hochverdient mit 2:4. Der letzte Einzelblock brachte teils unglücklich die Wende im Spiel gegen Essenbach. Der Ersatzspieler von DTE 4 Wolfgang Schmidt kämpfte gut und  tapfer, verlor aber trotzdem mit 1:3. Auch der DTE Topspieler Marcel Höntsch unterlag wenn auch teilweise mit Pech 2:3 . Damit glich Walldorf auf den 4:4 Endstand in den Einzel aus.

Ein kleiner Rückschlag vor den Doppel, da Essenbach auf weiten Strecken mithalten konnte und teilweise besser war. In den beiden ersten Doppel verteidigte DTE das Unentschieden mit einen 5:5 Spielstand. Doch dann war das Glück nicht mehr auf der Seite von Essenbach. Im vorletzten Doppel verlor DTE noch klar, aber das letzte Doppel war Nervenkampf pur. Zu guter letzt unterlag man „sauknapp“ mit 2:3. Damit war die Niederlage mit dem 5:7 Endstand besiegelt. Eine wirklich unnötige Punktabgabe, die man mit etwas Glück vermeiden hätte können.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen keinen geringeren als den deutschen Meister aus Kaiserslautern. Der DV aus Lautern war durch eine Niederlage gegen Walldorf bereits ein wenig angespannt. Es begann dann auch nicht sehr gut für DTE und Kaiserslautern holte sich die 2:0 Führung. Doch DTE wäre nicht DTE wenn aufgeben eine Option wäre. In den folgenden 4 Einzel verwandelte Essenbach den Rückstand durch Sascha Kammerer, Fabi Maier und Michi Freilinger in einen 3:3 unentschieden Spielstand. Dem ganzen setzten dann in den letzten zwei Einzel Marcel Höntsch und Jurij Kremer die Krone auf. Mit einen jeweils 3:0 Sieg holten Sie verdient, nach dem Rückstand zu Beginn, eine 5:3 Führung heraus.

Es schien eine gute Ausgangsposition für die folgenden Doppel. Doch den Deutsche Meister Kaiserlautern darf man nie abschreiben. Sie holten sich gleich einmal die ersten zwei Doppel und glichen damit auf 5:5 aus. Jetzt sollte die Stunde für Essenbach schlagen. Nach einer Vorlage von Freilinger/Höntsch durch ihren 3:0 Sieg und der damit verbundenen 6:5 Führung war die Sensation greifbar. Der Ersatzspieler und Teamkapitän Wolfgang Schmidt mit seinem Doppelpartner Sascha Kammerer waren damit stark gefordert den möglichen Sieg gegen den Favoriten klar zu machen. Und Sie behielten die Nerven, Kampf und Spielstark schlugen Sie das Lauterndoppel mit 3:2. Damit besiegte Essenbach mit 7:5 den Tabellenführer der Bundesliga Süd und schließt die Saison mit dem guten 6.Tabellenplatz ab.

Das wichtige an diesem Spieltag war etwas anderes als Punkte. DTE zeigte eindrucksvoll, besonders im zweiten Spiel, das Sie trotz Spielerabgänge in der Lage sind in dieser schweren Bundesliga mithalten zu können. Essenbach ist nicht Topstars, Essenbach ist Team- und Kampfgeist. Und der steckt reichlich In dieser geilen Mannschaft. DTE wird auch 2018/2019 ein gutes Team ins Rennen schicken. DTE- Nothing else Matters.


Tabelle DDV BundesligaBDV 8´er CupTabelle DVO Pokal

 

4 Gedanken zu „Spielbericht DTE 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.